Kontakt:
Telefon:
04872/96 99 290
Telefax:
04872/96 99 291

Flexible Betreuung - Verselbstständigung - §§ 27, 30, 41 SGB VIII

(Auf der Grundlage von Fachleistungsstunden)

Die flexible Betreuung ist eingebunden in das Qualitätssicherungskonzept der I.N.S.E.L. Jugendhilfe nach anerkannten Standards der Heimaufsicht des Landes Schleswig-Holstein. Regelmäßige Betreuung durch Einzelfall-Supervision und Dienstbesprechungen.

Ein- bis Zweizimmerwohnungen werden nach Möglichkeit im direkten Arbeits- oder Schulumfeld des Jugendlichen gesucht.
Die Betreuung erfolgt durch den Träger der Einrichtung.
Der/ die jugendliche Heranwachsende tritt als Mieter auf und übernimmt somit alle Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag.
In die Verselbständigung mit flexibler Betreuung kann ein(e) Jugendliche(r) aufgenommen werden der/ die

  1. eine Ausbildungsstelle hat und mit Erfolg zumindest die Probezeit überstanden hat (Förderung bis zur Zwischenprüfung ist wünschenswert).
  2. das 18. Lebensjahr vollendet hat und vertragsfähig ist.
  3. über grundlegende praktische und soziale Fähigkeiten verfügt.
  4. kein delinquentes Verhalten zeigt.

Den Jugendlichen wird für die Dauer der Betreuung nach Möglichkeit eine feste Bezugsperson zugeordnet.
Die Anzahl der Kontakte richtet sich nach einem im Vorfeld mit dem entsendenden Jugendamt vereinbarten Stundenkontingent.

Die Finanzierung aus fast selbständiger Arbeit der Jugendlichen besteht aus der Lehrvergütung, dem BAB, dem Kindergeld und ggf. der Angleichung der Lehrvergütung an den 1,5-fachen Sozialhilferegelsatz Schleswig-Holstein.


© I.N.S.E.L Jugendhilfe   |   Telefon: 04872/96 99 290   |   Telefax: 04872/96 99 291